Messier 63 ist eine Spiralgalaxie im Sternbild Jagdhunde und trägt den Namen Sonnenblumen-Galaxie. Sie ist circa 25 Millionen Lichtjahre entfernt und hat einen Durchmesser von 50.000 Lichtjahren. Das Objekt wurde am 14. Juni 1779 von Pierre Méchain entdeckt. Die Spiralarme dieser Galaxie sind sehr eng gewickelt und die Rotationsgeschwindigkeit im Zentralbereich lassen auf ein Schwarzes Loch schließen.

Kleine Galaxien sind immer eine große Herausforderungen mit so kurzer Brennweite. Bei NGC 3718 führte das zu Enttäuschungen, bei Messier 63 war ich eher überrascht. Trotz der geringen Größe sind doch schon einige Details zu erkennen. Die Bearbeitung erfolgte mit Adobe Photoshop und umfasste die Hintergrundebnung mit dem GradientXTerminator, das entfernen des Grünstichs mit HLVG, Entrauschen und Schärfen mit AFP-R.

Technische Daten

  • TS APO 102/715mm
  • Vixen GP-D2
  • ZWO ASI071MC Pro
    • Kühlung auf -15°
    • 18x 600s bei Gain 90 + Hutech IDAs LPS P2
    • 24x Flats
    • 64x Bias
    • 24x Darks
  • Mgen 2 AutoGuider
    • Gain 4
    • Belichtungszeit 1.5s
  • Aufgenommen am 25.03.2020 in Isernhagen, Deutschland