IC 5146 beschreibt eigentlich den die kleine Ansammlung von Sternen und nicht den Nebel an sich.Dieser trägt die Nummern Caldwell 19 oder Sharpless 125 und wird wegen seiner Form und Struktur auch Kokonnebel genannt.Der Nebel ist im Sternbild Schwan zu finden und ist circa 3.100 Lichtjahre von uns entfernt. Er beinhaltet sowohl Emissions- als auch Reflextionsanteile, die für seine Gestalt verantwortlich sind. Das Gebiet ist relativ jung und es werden noch neue Sterne geboren. Entdeckt wurde der Nebel 1893/1894 von Edward Bernard bzw. etwas später (aber unabhängig) von Max Wolf.

Es ist mein zweiter Versuch diesen Nebel zu fotografieren, den ersten Versuch kann man sich hier ansehen. In dieser Nacht lief es doch ein wenig besser als vor drei Jahren. Das Wetter in Italien bescherrte mir für den einwöchigen Sommerurlaub nur eine klare Nacht. Das eigentlich anvisierte Ziel war mir nicht möglich, daher ein schneller Schwenk auf IC 5146. Bearbeitet habe ich die Daten mit Deep Sky Stacker 4.1.1 und Star Tools. Das Bildrauschen konnte durch die Anzahl der Bilder noch nicht weiter reduziert werden und die Kamera läuft im Sommer leider auch nur bei 0°, eine niedrigere Temperatur führt dann zu Temperaturschwankungen oder Beschlagen des Sensorglases. Auch der Abstand vom Reducer stimmt nicht mit den Angaben von TS überein, er müsste vermutlich 1-2mm größer sein, daher habe ich die nicht sehr schönen Ecken hier radikal abgeschnitten.

Technische Daten

  • TS Apo 102/714mm mit 0.79x Reducer
  • Vixen GP-D2
  • ASI071 MC Pro
  • Aufgenommen am 04.07.2016 in Grattino, Italien
  • Belichtung
    • 16x 600s bei Gain 90