IC 5070 ist auch unter dem Namen Pelikannebel bekannt und gehört zum gleichen Nebelkomplex wie der Nordamerikanebel (Link) im Sternbild Schwan. Der Nebel liegt in unmittelbarer Nähe des hellsten Sterns des Sternbilds, Deneb. Die Entfernung beträgt etwa 1.800 Lichtjahre.

Der Pelikannebel war noch ein neues Objekt zum Abschluss des Urlaubs 2011. Zugegeben, mit einer nicht modifizierten DSLR ist dieser Nebel eine harte Nuss. IC5070 passt gut in das Gesichtsfeld, nach 2.5 Stunden sind schon einige Nebelschwaden auf der Aufnahme zu erkennen. Leider sind auf den Aufnahmen wieder horizontalen Streifen zu erkennen, die so oft bei sehr lichtschwachen Objekten und der Canon EOS 40D auftreten. Die Bearbeitung war zum Glück nicht schwierig, obwohl die feinen Nebel sich kaum vom Hintergrund abhoben. Auch die rote Farbe ist weitestgehend erhalten geblieben. Aber eine empfindlichere Kamera und mehr Belichtungszeit ist hier auf jeden Fall notwendig. Die sternenreiche Gegends am unteren linke Bildrand gehört schon zum Nordamerikanebel (NGC7000).

Technische Daten

  • William Optics Megrez 88/498
  • Vixen GP-D2
  • Canon EOS 40D
    • Aufgenommen am 30.08.2011 in Grattino/Italien
  • Belichtung
    • 10x 900s bei ISO800