IC 443 – Jellyfish Nebel

IC 443 im Sternbild Zwillinge wird auch „Jellyfish Nebel“ oder „Quallennebel“ genannt, obwohl es gar kein Emissionsnebel ist, sondern ein Supernova-Überrest. Beobachtungen mit Chandra haben gezeigt, dass das merkwürdige Objekt CXOU J061705.3+222127 am Südrand des Nebels möglicherweise der Ursprung dieses Nebels ist. Das Objekt ist höchstwahrscheinlich ein schnell rotierender Neutronenstern. Mehr zur Entstehung von IC…

IC 443 – Quallennebel

IC 443 ist möglicherweise ein Supernova-Überrest im Sternbild Zwillinge und circa 5.000 Lichtjahre entfernt. Bei der Entstehungsgeschichte dieses Objekts ist man sich allerdings noch nicht ganz sicher- Sowohl der Zeitpunkt (die Angaben schwanken zwischen 3.000 und 30.000 Jahren) der Supernova ist nicht klar definiert, als auch eine eventuell Verbindung mit dem Neutronenstern CXOU J061705.3+222127. Die Aufnahme war…

NGC 6992 – Schleiernebel

NGC 6992 ist Teil des Cygnusbogens, den Überresten einer Supernova im Sternbild Schwan. Man nennt den Nebel auch Cirrusnebel oder Schleiernebel, jeder Teile trägt eine andere NGC-Nummer. Die sichtbaren Überreste der Supernova, die schätzungsweise vor 18.000 Jahren statt fand, sind 1.470 Lichtjahren von uns entfernt. Entdeckt hat den Nebel Isaac Roberts Anfang des 19. Jahrhunderts auf Fotoplatten, visuell ist der Nebel recht schwer…

NGC 6960

Der Cirrus-Nebel oder Schleiernebel befindet sich circa 1500 Lichtjahre entfernt im Sternbild Schwan und ist ein Supernova-Überrest. Das Nebelgebiet ist weitläufig und die helleren Einzelnebel tragen jeweils eine eigene NGC-Nummer. Hier habe ich NGC 6960 (langes Band) und NGC 6979 (unterer Bereich) aufgenommen. Der andere helle Teil des Nebels wurde einige Jahre später mit der…