h und Chi Perseus

Der Doppelsternhaufen h und Chi Perseus gehört zu den Klassikern am Nachthimmel. Die beiden offenen Sternhaufen befinden sich im Sternbild Perseus und tragen die NGC-Nummern 869 und 884. Die Sternhaufen sind unter einem dunklen Himmel mit bloßem Auge als verschwommener Fleck zu erkennen. Dieses verschwommene Wölkchen hat bereits der Astronom Hipparch 130 v. Chr. beschrieben.…

Große magellansche Wolke

Die Große magellansche Wolke (im Englischen auch oft mit LMC für Large Magellanic Cloud abgekürzt) ist eine irreguläre Zwerggalaxie, die unsere Milchstraße begleitet. Sie ist nur ungefähr 170.000 Lichtjahre entfernt und enthält nach Zählungen ca. 15 Milliarden Sterne. Die Wolke ist unter dunklem Himmel relativ einfach als großer, verwaschener Fleck zu erkennen. Erstmalig von einem…

Messier 8 – Lagunennebel

In keinem Italienurlaub darf Messier 8, der Lagunennebel im Sternbild Schütze, fehlen. Entdeckt wurde dieses Sternenentstehungsgebiet bereits 1645 von Giovanni Battista Hodierna und 1680 von John Flamsteed wieder entdeckt. Seine Entfernung beträgt 5.200 Lichtjahre und mit einer Helligkeit von 6.0mag ist er der zweithellste Emissionsnebel den man von Europa aus beobachten kann. Das helle Zentrum…

NGC 7023 – Irisnebel

NGC 7023 bezeichnet einen Sternhaufen im Sternbild Kepheus, der interessant wird, weil dieser Sternhaufen einen Reflexionsnebel enthält der im Gegensatz zu vielen anderen Nebelregionen am Himmel einmal strahlend blau leuchtet. Entdeckt wurde der Nebel am 18. Oktober 1794 von William Herschel. Auf lang belichtet Aufnahmen kann man den Nebel als eine Art blauen Tunnel sehen, der von einer Vielzahl…

NGC 2264 – Konusnebel

Im Sternbild Einhorn befindet sich NGC 2264, auch bekannt als Konusnebel, eine Mischung aus Emissions- und Reflexionsnebel eingebettet in einen offenen Sternhaufen. Namensgeber ist der schwarze Dunkelnebel der wie ein Kegel von der rechten Seite in den Nebel ragt. Wegen der dreieckigen Verteilung der Sterne spricht man beim Sternhaufen auch vom Weihnachtsbaum-Nebel. Das ganze Gebilde befindet…